DEEN Red Dot Award

Essen

Singapore

Xiamen

Red Dot Design Museum

Ostern im Red Dot Design Museum: „Wieviel Eintritt möchten Sie bezahlen?“ – Pay-What-You-Want-Aktion von Karfreitag bis Ostermontag

Essen, 16. April 2019

» Download Pressemitteilung

» Download Pressefotos (ZIP-Ordner, ca. 5 MB, Quelle: Red Dot)

An den Osterfeiertagen gestalten Besucher des Red Dot Design Museums in Essen ihren Eintritt selbst. Dieses sogenannte „Pay-What-You-Want“-Modell wird im Red Dot Design Museum bereits seit 2013 jeden Freitag praktiziert. Dabei werden die Besucher bei Betreten des Museums gefragt, wie viel sie bezahlen möchten. Einzige Bedingung: Es muss gezahlt werden – ob ein paar Cents oder Euros, der reguläre Eintrittspreis oder gar mehr bleibt dabei jedem selbst überlassen. An Ostern wird das Modell jedoch leicht variiert: Die Besucher der größten Ausstellung zeitgenössischen Designs werden erst nach ihrem Rundgang zur Kasse gebeten. Dadurch können sie sich zunächst ein Bild dessen machen, was ihnen im Museum geboten wird, sodass sie eine fundierte Entscheidungsgrundlage für ihre Preisgestaltung haben. Die Aktion beginnt am Karfreitag, 19. April, und endet am Ostermontag, 22. April 2019.

Von intelligenten Produkten bis hin zu ausgezeichnetem Kommunikationsdesign gibt es für Besucher an Ostern einiges zu entdecken

Neben der ständigen Ausstellung mit Produktdesign aus aller Welt zeigt das Red Dot Design Museum in historischer Industriekulisse an Ostern mit „Design in the Age of Big Data“ und „Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW“ zusätzlich zwei inspirierende Sonderausstellungen. „Design in the Age of Big Data“ ist eine Ausstellung mit innovativen Produkten, die die Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Produkt- und Lebenswelt verdeutlichen. Unter den Exponaten finden sich unter anderem Sensoren, Scanner, Fitness-Tracker und medizinische Geräte zur Überwachung und zur Visualisierung des menschlichen Körpers, aber auch Roboter und Drohnen. Zudem haben Besucher die Möglichkeit, mit „Inside Tumucumaque“ eine Virtual-Reality-Installation auszuprobieren, die sie direkt in eine stilisierte Echtzeit-Umgebung des größten Regenwaldreservats der Erde im Nordwesten Brasiliens entführt. Dort, im Zentrum des Amazonas-Regenwaldes, können Besucher in die Rolle fünf heimischer Tierarten schlüpfen.

„Creative Exchange“ hingegen zeigt die besten Kommunikationsdesign-leistungen aus Nordrhein-Westfalen und aller Welt. Von Verpackungen über Poster bis hin zu Werbespots: Besucher erleben in der Ausstellung die verschiedenen Facetten ausgezeichneten Kommunikationsdesigns. Besonders viel Platz wird in der Ausstellung Kommunikationsdesign „made in NRW“ eingeräumt. Unter diesen Arbeiten finden sich beispielsweise ein Verpackungsdesign für Veltins-Pilsener, das neue Corporate Design des Fußballclubs Fortuna Düsseldorf oder das Zeitzeugen-Portal des Hauses der Geschichte in Bonn.

Red Dot Design Museum – Öffnungszeiten und Eintrittspreise an Ostern

Montag–Sonntag & feiertags: 11 bis 18 Uhr (letzter Eintritt: 17 Uhr)

Vom 19. bis 22. April 2019 & jeden Freitag: Pay-What-You-Want

Regulärer Eintritt: 9 Euro; ermäßigter Eintritt: 4 Euro; Kinder bis zwölf Jahren haben freien Eintritt

 

Pressekontakt:

Astrid Ruta | Konzept. Text. Redaktion.
Riesweg 38
45134 Essen
Tel.: +49 201 84079533
museum@astridruta.de

Red Dot Design Museum Essen
Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
Tel.: +49 201 3010460
Fax: +49 201 3010440
museum@red-dot.de